FONDATION COLLECTIVE PREVAS - COMME SA PROPRE CAISSE DE PENSION

Hardturmstrasse 126, 8005 Zürich
044 385 90 60

Route de Bettens 2, 1377 Oulens-sous-Echallens
024 550 01 81

info@prevas-sammelstiftung.ch

Warum Sammelstiftung nicht gleich Sammelstiftung ist...

11.01.2015 15:50

Ein zentraler Unterschied bei Sammelstiftungen ist ihr Umgang mit Solidaritäten: Im einen System leiden und gewinnen alle Anschlüsse in gleichem Masse (sogenannte Pooling-Lösung), im anderen System entwickelt sich jeder Anschluss separat (sogenannte separate-account-Lösung).

Die Solidarität kann umfassen: Risikoverlauf (IV, Todesfälle), Performance, Rentnerverhältnisse (Quersubventionierungen zu Rentnern), Inkasso von Beiträgen etc.

Zwischen diesen Hauptlösungen gibt es Mischungen diverser Art, insbesondere was die Vermögensverwaltung betrifft. Möglich ist eine gemeinsame Anlage aller Anschlüsse oder jeder Anschluss nimmt die Anlagen in eigener Kompetenz vor.

Für eine nachhaltige KMU-Vorsorge ist eines zentral: Keine Unterdeckung produzieren, die nur schwierig zu beheben ist. Folglich gilt auch, dass ein KMU das Ruder bei der Personalvorsorge immer selber in der Hand halten sollte. Verantwortung für andere Anschlüsse im gleichen Gefäss übernehmen erachten wir als ein zu grosses Risiko im Rahmen der Unternehmerverantwortung. Daher ist ein separate-account-Modell für KMU das Richtige.

Die PREVAS Sammelstiftung ist eine solche separate-account-Lösung, ohne unerwünschte Solidaritäten.

Die Anlagen kann jeder Anschluss in eigener Regie vornehmen, sich an der PREVAS Einkaufsgemeinschaft beteiligen oder gänzlich auf alle Anlagekompetenzen verzichten. 

PREVAS Sammelstiftung - für eine kostengünstige, sichere und eigenverantwortliche Personalvorsorge.