FONDATION COLLECTIVE PREVAS - COMME SA PROPRE CAISSE DE PENSION

Hardturmstrasse 126, 8005 Zürich
044 385 90 60

Route de Bettens 2, 1377 Oulens-sous-Echallens
024 550 01 81

info@prevas-sammelstiftung.ch

Was ist der Unterschied zwischen einem Einkauf im Warenhaus und einem Einkauf in die Pensionskasse?

08.01.2015 16:30

Zunächst kostet beides Geld. Beim Einkauf im Globus haben Sie einen unmittelbaren Nutzen, beispielsweise eine schöne neue Uhr, welche Sie mit Freude am Handgelenk tragen. Beim Einkauf in Ihre Pensionskasse haben Sie dagegen einen mittelfristigen und einen langfristigen Vorteil: Sie sparen bei Ihrer nächsten Steuerrechnung Geld, und das nicht zu knapp, und Sie erhöhen Ihre Altersrente.

Kurzfristiger Genuss steht also langfristigem Gewinn gegenüber. Sicher nicht immer ein leichter Entscheid. Die gute Nachricht: Sie können jährlich in Ihre Pensionskasse einkaufen, d.h. den Betrag, der Ihnen in einem bestimmten Jahr gerade zur Verfügung steht. Hier besteht also grosse Flexibilität. Mit zunehmendem Alter wird die Zeit bis zu Ihrer Pensionierung kürzer, Ihr einbezahltes Geld ist weniger lang in der Vorsorgeeinrichtung blockiert. Deshalb entscheiden sich viele Versicherte erst in späteren Jahren ihrer beruflichen Laufbahn für einen PK-Einkauf. Oft sind dann auch die übrigen Verpflichtungen geringer, da die Hypothekenlast gesunken ist und die Kinder ausgezogen sind. Es steht dann mehr Geld für einen steuerlich attraktiven Einkauf in die Pensionskasse zur Verfügung. Ohne Verzicht auf die Uhr aus dem Globus.

 

Wie viel kann ich maximal einkaufen?

Ihre Pensionskasse vergleicht Ihr maximal mögliches Altersguthaben mit dem effektiv vorhandenen. Die Differenz entspricht Ihrer maximal möglichen Einkaufssumme. Diese hängt ab von allfälligen Phasen ohne Erwerbseinkommen in Ihrer Berufsbiographie, der individuellen Lohnentwicklung während Ihrer Karriere und dem Vorsorgeplan bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber. Sie finden Ihre maximale Einkaufssumme auf Ihrem Vorsorgeausweis. Ein Beispiel finden Sie hier: http://www.prevas-sammelstiftung.ch/mehr/

 

Wie oft kann ich einkaufen?

Sie können jährlich einen Betrag an Ihre Pensionskasse überweisen bis die maximal mögliche Einkaufssumme erreicht ist. Ein gestaffeltes Vorgehen empfiehlt sich auch aus steuerlichen Überlegungen. So profitieren Sie von einem höheren Grenzsteuerabzug.

 

Kann ich einen Einkauf tätigen, obwohl ich in der Säule 3a jährlich den maximalen Betrag einzahle?

Sie können unabhängig von Ihren Beiträgen an die 3. Säule im Rahmen der erwähnten Grenze (Einkaufslücke) in Ihre Pensionskasse einzahlen.

 

Gibt es Einschränkungen beim Einkauf in die Pensionskasse?

Falls Sie bereits Geld für die Finanzierung Ihres Wohneigentums aus der Pensionskasse bezogen haben, müssen Sie zuerst diese Vorbezüge zurückbezahlen. Erst dann ist ein weiterer steuerbegünstigter Einkauf möglich.

Beim Einkauf zur Schliessung einer Vorsorgelücke nach einer Scheidung gilt diese Einschränkung nicht (bei einer Scheidung kann eine solche Lücke entstehen, da die während der Ehe angehäuften Vorsorgeguthaben geteilt werden).

Falls Sie sich bei der Pensionierung das Kapital statt einer Rente auszahlen lassen möchten, sollten Sie den letzten freiwilligen Einkauf in Ihre Pensionskasse spätestens drei Jahre vor der Pensionierung tätigen. Sonst verfällt je nach Kanton das Recht auf Auszahlung des ganzen oder eines Teils Ihres Alterskapitals und Sie können sich die Altersleistung nur in Form einer Rente auszahlen lassen.